Wie meine Zuchtstätte zu ihrem Namen kam !

In unserer Straße gibt es ein kleines Gemeindegrundstück, das von uns Anwohnern seit Jahren für viele gemütliche Treffen ge-und benutzt wird. Hier treffen wir uns im Sommer bei gutem Wetter häufig zum Feierabendbierchen oder auch einfach nur auf einen Plausch. In der Vorweihnachtszeit haben wir hier sogar eine kleine Glühweinbude aufgebaut, in der an den vier Advendssamstagen von jeweils einer Familie Glühwein an die anwesende Nachbarschaft ausgeschenkt wird. Im September feiern wir seit einigen Jahren sogar unser eigenes, kleines Oktoberfest. Irgendwann hat sich der Name " Alm " für dieses kleine Stückchen Grün ergeben. Und so heißt es oft : Wir treffen uns auf der Alm! Da ich bei meinem Zuchtstättennamen gerne einen Bezug zu meiner Heimat haben wollte, habe ich die Schusterstrasse, in der wir wohnen und die Alm einfach zusammen geführt. Der Name " Schusteralm " war geboren.

Gleichzeitig ist diese Namenszusammensetzung auch als Hommage an unsere gute Nachbarschaft zu sehen!!!

Unsere Alm: Einmal leer und verlassen,

und einmal geschmückt für das Oktoberfest !